Prof. Dr. Martin Werding




Raum: GD 1/271
Telefon: 0234 / 32 - 28971
Telefax: 0234 / 32 - 14247
Email: martin.werding@rub.de
Sprechstunde: Di 14-15 Uhr
außerhalb der Vorlesungszeit: n.V.


Kurzvita


Prof. Dr. Martin Werding wurde 1964 in Leverkusen geboren. Er studierte Philosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München (B.A. 1986, M.A. 1989) und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der Universität Passau (Dipl.-Vw. 1991). Anschließend war er bis 1999 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Wissenschaftlicher Assistent an den Lehrstühlen für Wirtschafts- und Sozialpolitik und für Finanzwissenschaft in Passau tätig. 1997 Promotion zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit über die ökonomischen Grundlagen des „Generationenvertrages“ an der Universität Passau, 2008 Habilitation und Verleihung der Venia legendi für Volkswirtschaftslehre mit Arbeiten über „Fertilitätsanreize und langfristige Tragfähigkeit umlagefinanzierter Sozialversicherungen“, ebenfalls in Passau.

Von 1999 bis 2008 arbeite Martin Werding am ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München. Ab Anfang 2000 leitete er dort den seinerzeit neu gegründeten Bereich „Sozialpolitik und Arbeitsmärkte“ und unterrichtete Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik an der Ludwig-Maximilians-Universität und an der Munich Graduate School of Economics. 2007 forschte er als Gastprofessor an der Hitotsubashi University in Tokio. Seit 2008 hat er den Lehrstuhl für „Sozialpolitik und öffentliche Finanzen“ an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) inne. Er ist Mitglied der Fakultät für Sozialwissenschaft und kooptiertes Mitglied der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der RUB. Seit 2013 gehört er als ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaft und Literatur in Mainz an.

Prof. Werding ist regelmäßig als Berater mehrerer Bundesministerien tätig (BMF: Arbeitskreis Finanzwissenschaft 2004–17; BMFSFJ: Wissenschaftlichen Beirat für Familienfragen seit 2007, stv. Vors. 2013–19; BMAS: Wissenschaftliches Gutachtergremium für den Vierten Armuts- und Reichtumsbericht 2010–13; BMI: Expertenrat Demografie 2014–17). Außerdem ist er Fellow des internationalen CESifo Research Networks und betätigt sich als Gutachter für zahlreiche referierte Fachzeitschriften.

Prof. Werding bearbeitete Forschungsvorhaben im Auftrag mehrerer Bundesministerien und Landesregierungen, nationaler Regierungen anderer Länder und in Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. Ferner entwickelte und leitete er Forschungsprojekte, die von der DFG, der Bertelsmann-Stiftung, der Thyssen-Stiftung, der Robert-Bosch-Stiftung und der Herbert-Quandt-Stiftung finanziert wurden.

 


Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte


  • Öffentliche Finanzen
     
  • Sozialpolitik, insbesondere Alterssicherung, Gesundheitsökonomie und Familienpolitik
     
  • Bevölkerungsökonomie, insbesondere Fertilität und Migration
     
  • Arbeitsmarktpolitik