Professorale Tätigkeiten

Seit 2010

Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand des Zentrums für Mittelmeerstudien an der Ruhr-Universität Bochum

Seit WS 2005

Professor für Sozialanthropologie an der Ruhr-Universität Bochum. Lehre im Basismodul "Einführung in die Sozialanthropologie & Sozialanthropologie", sowie Leitung/Lehre der BA Module "Sozialanthropologie" und "Kultureller Wandel und Migration", sowie der MA Modul "Praktische Anthropologie" und "Gesellschaft, Kultur, Individuum"

Fall 2003 – Spring 2005

Adjunct Associate Professor für Cultural Anthropology am Department of Germanic Studies und am European Studies Center an der University of Texas/Austin. Lehrveranstaltungen:

Spring 2005 Undergraduate Seminars on Music, Football, Beauty Queens – European Studies – Intrduction und Cosmopolitan Dreams: Europe and the Mediterranean

Fall 2004. Graduate Seminar on: Anthropology of Corruption; Undergraduate Seminar on European Studies - Introduction

Spring 2004. Graduate Seminar on: Borders as Places to Live; Undergraduate Seminar on Magic Cities: Cultural Migration

Fall 2003. Undergraduate Seminars on: Borders as Places to Live and Magic Cities: Cultural Migration

Spring Term 2003

Theodor Heuss Lecturer an der Gradudate Faculty of Political and Social Sciences at New School University/New York. Lehrveranstaltungen:
Graduate Seminars on: Anthropology of Borders, Mediterranean Revisited and Ideas, Events and Institutions 2

bis Januar 2003

ungesicherte Beschäftigungsverhältnisse - zwischen den Gastprofessuren, Lehraufträgen und Projekten immer wieder in der Arbeitslosigkeit.

SS 2001/02

Gastprofessur für Ethnologie am Laboratorio de Estudios Interculturales, Universidad de Granada/Spain. Lehrveranstaltungen:
Graduate Seminars on: Anthropology of the Border

SS 2001

Gastprofessur am Institut für Völkerkunde der Universität Hamburg. Lehrveranstaltungen:
Seminare über: Korruption, Patronage, Klientelismus – das informelle Moment in Politik und Wirtschaft aus anthropologischer Perspektive; und Die Stadt im Mittelmeerraum

04/00-08/00

Vertretung einer C3 Professur am Institut für Europäische Ethnologie und Kulturanthropologie der Johann Wolfgang Goethe Universität der Stadt Frankfurt/Main. Lehrveranstaltungen:
Seminare über: Anthropologie der Grenze; und Queer Theory und Heteronormativität: ein ethnologischer Blick auf Macht und Geschlechtlichkeit.

Lehrveranstaltungen außerhalb der Ruhr-Universität Bochum

Fall 2004, University of Texas at Austin

Graduate Seminars:
Borders as Places to Live
Magic Cities: Cultural Migration

WiSe 2002/03, New School University, New York

Graduate Seminars:
Anthropology of Borders
Mediterranean Revisited
Ideas, Events and Institutions 2

WiSe 2002/03, München

Lehrbeauftragter am Institut für Völkerkunde und Afrikanistik, Universität München,
Seminar:
Transformation of Cosmopolitanism: Ports and Cities in the Mediterranean

SoSe 2002, Freie Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Ethnologie,
Seminar:
Borders as Barriers and Passages: Contours of an Anthropology of Political Borders

SoSe 2002 Heidelberg

Lehrbeauftragter am Institut für Ethnologie,
Seminare:
Anthropology in Germany after 1945
Cultural Migration - Being at Home Somewhere Else: Identity, Desire and Places of Longing

WiSe 2001/02, Granada/Spanien

Gastprofessor am Laboratorio de Estudios Interculturales,
Graduate Seminar:
Antropología de la Frontera

04/01-10/01, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Europa und die Karibik

10/00-02/01, Frankfurt/Main

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie und Kulturanthropologie,
Seminar:
Hinter den Kulissen: Korruption, Patronage, Klientelismus - das informelle Moment in der Politik aus ethnologischer Perspektive

10/00-02/01, Frankfurt/Oder

Lehrbeauftragter am Institut für vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie,
Seminar:
Queer Theory und Heteronormativität: ein ethnologischer Blick auf Macht und Geschlechtlichkeit

04/00-10/00, Hamburg

Lehrbeauftragter am Institut für Völkerkunde der Universität,
Seminar:
Dieseits und jenseits der Straße von Gibraltar: Gesellschaftlichkeit, Interregionalität und die anthropologische Dimension von Grenzen

04/99-10/99, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Gesellschaftstheorien - Grenzüberscheitende Gesellschaft: die Straße von Gibraltar

04/99-10/99, Bremen

Lehrbeauftragter am Kulturwissenschaftlichen Institut,
Seminare:
Die Stadt im Mittelmeerraum
Heteronormativität als Kulturmuster

10/98-02/99, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Geschlechterrollen im Mittelmeerraum

04/98-10/98, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Anthropologie der Grenze

10/97-02/98, Frankfurt/Oder

Lehrbeauftragter am Institut für vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie,
Seminar:
Anthropologie der Grenze

05/97, Pécs/Ungarn

Lehrbeauftragter und Gastdozent an der Janus Pannonius Universität, Dept. für Kommunikationswissenschaften (Az Európai Közösség kultúrája, Kommunikációs Tanszék) im Rahmen des Tempus-Programmes,
Seminar:
Anthropology of the European Union

04/97-10/97, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Anthropologie der Europäischen Union

ab 1995

Experte des Projektes: Mobilisation du potentiel..." der Europäischen Kommission

04/95-10/95, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Die Stadt im Mittelmeerraum

10/94-03/95, Tübingen

Lehrbeauftragter am Institut für Völkerkunde,
Seminar:
Neuere Ansätze der Religionsethnologie

04/94-10/94, Humboldt Universität Berlin

Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie,
Seminar:
Ethnographie Andalusiens

10/92-04/93, Tübingen

Lehrbeauftragter am Institut für Völkerkunde,
Seminar:
Interkulturelle Kommunikation und Multikulturalismus

04/92-10/92, Heidelberg

Lehrbeauftragter am Seminar für Ethnologie,
Seminar:
Ethnizität und die deutsche Multikulturalismusdebatte

12/91-04/92, Frankfurt/Main

Freier Mitarbeiter im Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main. Koautor von Manual zur Fortbildung von städtischen Angestellten im Bereich Fremdenfeindlichkeit

Habilitation

07.11.2000

Antrittsvorlesung an der EUROPA-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder); Thema: Die Debatte um Native Anthropology: zum Problem der Kon­struktion des Eigenen und des Fremden in der Ethnologie

15.12.99

Erfolgreicher Abschluß der Habilitation durch einstimmige Zustimmung zum Probevortrag vor der Fakultät der Kulturwissenschaften der EUROPA-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder); Thema: "Lokale Fel­der und globale Netze: Zugänge zur ethnologischen Erforschung diasporischer Gemeinschaften"

01.12.99

Zulassung zum Probevortrag nach einstimmig angenommener Habilitations­schrift durch den Fakultätsrat Kulturwissenschaften der EUROPA-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder). Gutachter: Prof. Werner Schif­fauer (Frankfurt/Oder), Prof. Thomas Hauschild (Tübingen), Prof. John Borneman (Cornell/Ithaca)

12/98

Einreichung der Habilitationsschrift an den FB Kulturwissenschaften der EUROPA-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder)

01/97-11/98

Auswertung der Feldforschungsdaten und Anfertigung der Habilitations­schrift mit dem Titel: Gelebte Grenze: Entwurf einer Anthropologie der Grenze am Beispiel Gibraltars.

01/96-01/97

Durchführung der Feldforschung in Gibraltar.

01/96-12/97

Forschungsleiter am DFG-geförderten Projekt der EUROPA-UNIVERSITÄT VIADRINA (Frankfurt/Oder): Vom Aufmarschplatz zum Steuerparadies: der Einfluß politisch-ökonomischer Transformati­onsprozesse auf die Ausbildung nationaler und ethnischer Identitäten am Beispiel Gibraltars.

Promotion

19.03.92

Empfang des Promotionszeugnisses

07/1991

Studienabschluß und Bewertung der Doktorarbeit mit 'summa cum laude'

11/1987-02/91

Promotion im Fach Ethnologie/Fakultät für Orientalistik und Altertumswis­senschaften der Universität Heidelberg.
Thema der Dissertation: Ma­chismo und Homosexualität - zur Geschlechtsrollenkonzeption des Mannes in Andalusien.
Doktorvater: Professor Richard Burghart (Hei­delberg).
Zweitgutachter: Professor Thomas Hauschild (Tübingen)

04-07/1988

zweiter Feldforschungsaufenthalt in Sevilla

10/1985-06/1986

Feldforschung in Sevilla zum Promotionsthema

Studium

06/1986-SS 1987

Hauptstudium in Heidelberg

Schwerpunkte im Ethnologiestudium: Theoriegeschichte, Symbolic Anthropo­logy, Mittelmeerethnologie, Diskursanalyse, Interpretive Anthropology, Gender, Funktionalismus, intercultural communication

Schwerpunkte im Romanistikstudium: Spanische Literatur und Landesge­schichte

Schwerpunkte im Soziologiestudium: Soziale Ungleichheit, Michel Foucault, Max Weber, Macht

10/1985-06/1986

Studium an der Universität Sevilla/Spanien als freier Hörer

1984

Erfolgreiche Ablegung des Kleine Latinums in Konstanz

SS 1983

Wechsel vom Nebenfach Ur- und Frühgeschichte auf Romanistik/Hispanistik

WS 1982

Immatrikulation an der Universität Heidelberg in den Fächern Ethnologie (Hauptfach), Ur- und Frühgeschichte und Soziologie (Nebenfächer)