FORSCHUNGSPROJEKTE

ACTitude - Dein Begleiter für psychische Flexibilität

Allein in Deutschland haben bis zu 18 Mio. Menschen Bedarf an psychologischer Unterstützung. Während aus verschiedenen Gründen nur etwa ein Fünftel dieser Personen professionelle Hilfe in einer Therapie sucht, bleibt der Großteil ohne psychologische Unterstützung. Insbesondere bei Menschen, die sich psychisch belastet fühlen, jedoch nach psychotherapeutischen Standards noch keine Indikation für eine Therapie haben, ist es wichtig, rechtzeitig gegenzusteuern, um einer Manifestierung der Symptome entgegenzuwirken. ACTitude bietet daher digitale Angebote zur Prävention psychischer Erkrankungen an. Hierzu zählen Onlinekurse (mit Audio-, Bild- und Textmaterial) sowie ein Podcast („Die Aufwärtsspirale“). Dabei basieren die Kurse auf der Akzeptanz- und Commitment-Therapie.

Gefördert durch

EXIST-Gründerstipendium (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Laufzeit

12 Monate ab Juli 2021

Exist Logo   Actitude

Coop4Health.NRW: Bürgergenossenschaft für eine bessere Gesundheit und Wohlbefinden der NRW-Bevölkerung

Coop4Health.NRW wird im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs LifeSciences.NRW eine Bürgergenossenschaft gründen, die zu einer Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens der NRW Bevölkerung beitragen soll. Sie erreicht dies durch Integration von persönlichen (gesundheitsrelevanten) Daten und Informationen aus dem Ökosystem für eine datengestützte Gesundheitsversorgung in NRW. Das Besondere an dem innovativen Governance Ansatz dieser Genossenschaft ist, dass die Bürger selbst volle Kontrolle über ihre Daten haben und gemeinsam über eine Nutzung zum Wohle aller Bürger entscheiden können. Dadurch werden Daten und Informationen über verschiedene „Datensilos“ hinaus potenziell für alle Akteure innerhalb und außerhalb des Gesundheitssektors sogar über regionale und nationale Grenzen hinweg nutzbar gemacht. Dieser Ansatz ist voll kompatibel mit der EU-DSGVO und entspricht den Empfehlungen der Europäischen Union in Rahmen ihrer Digital Health-Strategie bzw. ihrer Digital Single Market (DSM) Strategien. Zudem ist er bereits rechtlich in allen Mitgliedstaaten der EU geregelt und verankert. Den teilnehmenden Bürgern werden individualisierte Maßnahmen der Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung angeboten, die speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet und von ihnen gewünscht sind. Die Nutzung des Wissens der Bürgergenossenschaft wird in NRW die lokale und regionale Versorgung und Planung im Gesundheitswesen verbessern und neue Möglichkeiten für die digitale Gesundheitswirtschaft erschließen.

Kooperationspartner*in

Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum

Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Contec GmbH

Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Universiteit Maastricht

Laufzeit

Mai 2020 bis April 2022

Land Nrw LogoEu Foerder DeEu Foerder EnEfre Nrw

dexter

Die Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern und der stationären Altenpflege sind zunehmend von Arbeitsverdichtung und hohen körperlichen und psychischen Anforderungen geprägt. Die Gründe für die hohe Arbeitsbelastung und -verdichtung im Pflegesektor sind vielfältig. Dazu gehören u.A. ineffiziente Kommunikationswege und steigender Dokumentationsaufwand. Für die Entlastung des Pflegepersonals und zur Erhöhung der allgemeinen Versorgungsqualität müssen innovative, einfache und sichere Wege geschaffen werden. Das Vorhaben dexter stellt sich dieser Herausforderung und entwickelt ein System, welches mittels digitaler Sprachassistenten, auch Smart Speaker genannt, Menschen - auch ohne digitales Grundverständnis - unterstützt, intuitiv und barrierearm per Sprache mit den Pflegenden in Notlagen in Kontakt zu treten. Das Ziel ist, dass die zu Pflegenden ihre Bedürfnisse und Probleme über den Smart Speaker dem Pflegepersonal mitteilen können und dieses entsprechend priorisieren und handeln kann. Darüber hinaus unterstützt dexter auch das Pflegepersonal direkt, indem Dokumentationsaufgaben per Sprache erledigt werden können.

Laufzeit

ab September 2021

500px-bmbf Logo.png     Dexter Logo-transparent

Evaluation des Programms „Gesund und Fit Studieren an der FFH“

Zielsetzung des Vorhabens „Gesund und Fit Studieren an der FFH“, das an der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf durchgeführt wird, ist es, im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements für Studierende, unterschiedliche verhaltens- und verhältnispräventive Maßnahmen einzuführen. Übergeordnetes Ziel ist dabei, die Gesundheit der Studierenden bis zum Ende des Projektzeitraumes (2025) zu verbessern. Die Ruhr-Universität Bochum ist verantwortlich für die Prozessevaluation. Mittels Fragebögen und Interviews wird anhand von Zwischenergebnissen ermittelt, ob die übergeordnete Zielsetzung bzw. die Teilziele erreicht werden und wo ggf. Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Laufzeit

2021-2022

Healthcare Start-up Ökosystem NRW 2021

Digihealthstart Logo

Das Ziel des geplanteen Vorhabens ist es, die aktuellen Herausforderungen, Bedarfe und Wünsche des Healthcare Start-up Ökosystems in NRW systematisch zu erfassen und basierend darauf konkrete Handlungsempfehlungen (im Rahmen eines Berichts/White Papers) für mehrere Stakeholder (z.B. Start-ups, Politik, Hochschulen) zu formulieren.

Aufbauend auf dem Projekt Healthcare Startup Ökosystem NRW 2020 sollen daher vor allem zwei Aspekte (weiter)entwickelt werden:

  1. Die Platform DigiHealthStart.NRW: Hier ist es geplant, die Plattform mit weiteren Inhalten auszustatten. Konkret zählt hierzu die Einrichtung einer Matchmakingfunktion, um Start-ups mit anderen Akteuren (z.B. Stakeholder im Gesundheitswesen, Business Angel) zielführend zu vernetzen. Weiterhin soll die Plattform als Ausgangspunkt eines jährlicen Monitorings (siehe Punkt 2) ausgebaut werden.
  2. Konzeption und Pilotierung eines umfassenden Monitoringsystems: Um passgenaue Angebote für die Bedarfe von Start-ups im Gesundheitswesen zu entwickeln, müssen die Bedarfe analysiert werden. Hierzu sind mehrere Aktivitäten geplant. a) Die Durchführung einer Online-Befragung von Start-ups in NRW, die als Basis einer jährlichen Erhebung dienen soll. b) Erhebung von qualitativen Daten im Rahmen von fünf Start-up Biografien (angestrebt). Hierbei werden unterschiedliche Akzente gesetzt, bspw. wird auf das Thema Gründungen durch Frauen fokussiert. c) Konzeption und Durchführung einer Cross-border Studie in den Niederlanden, d) Verüffentlichung eines Berichts bzw. White Papers „Digital Health Start-ups in NRW“.

 

Gefördert durch

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Laufzeit

bis April 2022

Mwide Logo

Rheumyo

Kernziel von Rheumyo ist es, betroffenenen Patient*innen mit rheumatischen Erkrankungen ein digitales Angebot zu bieten, das sie entlang der verschiedenen Ebenen ihrer Therapie begleitet. Hierzu soll das Produkt, basierend auf den Ergebnissen erster Pilotierungsprojekte, welche zu Beginn der Förderphase im klinischen Umfeld durchgeführt werden sollen, optimiert werden, um positive Versorgungseffekte für Betroffene zu ermöglichen und darüber hinaus den bereits bestehenden Prototypen der initialen Version von Rheumyo zu einer marktfähigen Produktversion (MVP) zu entwickeln.

Laufzeit

01.11.2021-31.12.2022

Exist Logo   Logo Rheumyo

Training Program for Enhancing the Adoption of Mobile Health Technologies by Persons With Mild Dementia

Ziel des Projektes ist es, Technologien für Menschen mit demenziellen Erkrankungen, deren Angehörige aber auch für professionell Pflegende zu identifizieren und Trainingsmaterialien zu entwickeln, so dass diese Technologien zielführend eingesetzt werden können. Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Erasmus+-Programmes und findet im Austausch mit neun Partnerorganisationen statt, u.a. in Griechenland, Slowenien, Spanien und der Türkei.

Erasmus Logo